Geistlich Gesunde Systeme

Im Englischen gibt es Synonyme Sanity und Mental Health und das ist etwas anders als körperliche Gesundheit.

Auf Deutsch werden die Begriffe ‚geistliche Gesundheit‘ und ‚körperliche Gesundheit‘ verwendet. Es gibt kein Äquivalent für sanity.

In den Niederlanden, Deutschland, in Großbritannien und USA sind psychiatrische Dienste nicht angestrebt auf Gesundheit. Profis sind da um ‚geistig ungesunde‘ Bürger zu heilen.

In westlichen Gesellschaften scheinen wir kein klaren Vorstellungen zur ‚gesunden‘, ‚geistig gesund‘ Bürgerinnen und Bürger zu haben.

Diese Anomalie fragt stark um Erklärung von einer anthropologischen Blick.

Die Institute und Zeitschriften über psychische Gesundheit sind nicht da für systemische Gruppengesundheit sondern zum Diagnostizieren und Behandlung von psychischen Störungen.

Nach drei Jahrzehnten arbeiten in und für psychische Fürsorge Einrichtungen und mit ihren Fachleuten möchte Ich jetzt denken und sprechen über ‚Gesundheiten‘ unserer verschiedenen sozialen Systemen wie Familien, Gemeinschaften, Schulen, Gefängnissen, Nervenkliniken und Unternehmen.

Ich publizierte verschiedene Artikel über ‚klinisc he Anthropologie‘ (1999 Bekkum TRANSITONELLE ANFÄLLIGKEIT ALS RISIKOFAKTOR FÜR SUCHTVERHALTEN) und ‚kulturelle Konsultation‘ (2010 Bekkum Nasjaro Caught in Medical and Normalizing Gazes).

Latest Comments